Influencer-Marketing im Sport – was geht und was nicht?

Athleten und Werbung auf Sozialen Medien? Daran kann man sich die Zähne ausbeissen, denn: Wo endet die persönliche Meinung? Wo beginnt das kommerzielle Interesse? Und was bedeutet die kürzlich erfolgte Rüge durch die Lauterkeitskommission an die Adresse namhafter Schweizer Athleten für das Influencer-Marketing im Sport? Darüber diskutieren Janine Geigele und Thomas Meier von der Schweizerischen Lauterkeitskommission am Schweizer Sportforum vom 28. November 2019 in Luzern.

https://sportforumschweiz.ch/

Moderation für die Dänisch-Schweizerische Handelskammer

Geigele Communications schaut gerne über den Tellerrand des Sports. Beispielsweise beim 10-Jahre-Jubiläum der Dänisch-Schweizerischen Handelskammer in Zürich, das Janine Geigele im Dolder Grand moderieren durfte. Eine bereichernde Erfahrung mit spannenden Gästen und einem prominenten Model: Kronprinz Frederik zu Dänemark. Beim Speed Painting war sein Konterfei nach 4:59 Minuten fertig.

Foto: Henrik Nielsen

Daniela Ryf’s Kampf mit Magenproblemen beim Ironman Hawaii

Beim härtesten Ironman die Welt auf Hawaii mit starken Magenproblemen zu kämpfen und keine Energie aufnehmen zu können – dann ist das eine Sache der Unmöglichkeit. Daniela Ryf hat ihren Ironman dennoch beendet, was für eine grossartige Leistung. Das Lachen wird zurückkommen! 🏊‍♂️🚵‍♀️🏃‍♀️💪

Foto: Keystone

WM-Bronze für Mujinga Kambundji: Der Erfolg der Schweizer Leichtathletik

Fast 30 Jahre habe ich über Leichtathletik berichtet: Vom Bieler Tagblatt über Radio Canal3 zu SRF Radio und SRF TV. Aufgebaut haben wir “Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich”, die Leichtathletik-EM und vieles mehr. Und nun, endlich, ist der Erfolg da. Die Jungen stürmen an die Spitze und die Etablierten gewinnen verdient ihre Medaillen. Gratulation und Danke: Mujinga Kambundji und ihr Team! 🙌🏆

Live vom Laver Cup

Für den Schweizer Privatsender TV24 hat Janine Geigele vom 20. bis 22. September zum Live-Mikrofon gegriffen. Die erfahrene Sportjournalistin moderierte die Spiele des Laver Cups in Genf, zusammen mit Experten wie Ex-Tennisprofi Marco Chiudinelli, Tennis-Coach Mark Krippendorf und Roger Federer-Coach Severin Lüthi. Die exklusive Live-Übertragung der Spiele stiess auf grosses Echo.

Viel Prominenz und über 1500 Zuschauer

Sportliche Herren in Grau und Schwarz auf dem Balkon des Palais Eynard in Genf – und mittendrin Janine Geigele. Sie moderierte den Auftakt des Laver Cup und stellte beim Empfang die beiden Teams dem zahlreichen Publikum vor. Mit dabei: die Captains Björn Borg (Team Europe) sowie John McEnroe (Team World) und natürlich Rod Laver, der Namensgeber des Turniers. Von Roger Federer und Rafael Nadal ganz zu schweigen.

Gespräch mit dem Maestro

«Ich vermisse die Westschweiz», sagte Roger Federer eingangs des Gesprächs zum Laver Cup 2019 in Genf. Der Ausnahmeathlet gab sich vor dem Duell zwischen Team USA und Team Europe betont locker. Der vierfache Vater sprach auf Einladung seines Sponsors Sunrise mit Janine Geigele über seine Erlebnisse in der Calvinstadt, Autofahrten mit der Familie und darüber, dass er zu Beginn des Jahres immer zuerst die Ferien bucht.

Live-Moderatorin beim Laver Cup für TV24

Grösste Sportveranstaltung der Schweiz – der Laver Cup in Genf mit den besten Tennisspielern der Welt. Team Europe gegen Team World, mal sehen, was Federer, Nadal und Co. zeigen werden. Ich freue mich, zusammen mit meinem Studiogast Marco Chiudinelli Gastgeberin der Live-Show von Freitag bis Sonntag für TV24 zu sein.